Barbara Hendricks (SPD), geschädftsführende Bundesumweltministerin, zum Stickoxid-Gipfel

Interview mit Pascal Fournier | Im Kampf gegen die Stickoxid-Belastung in vielen Städten sieht die geschäftsführende Bundesumweltministerin die Autoindustrie in der Pflicht. Wenn die technische Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen. möglich sei, müssten die Hersteller sie auch vornehmen und die Kosten dafür tragen, so Hendricks im SWR-Tagesgespräch mit Pascal Fournier. Sie räumte ein, dass die bisherigen Ergebnisse beim Kampf gegen die Luftverschmutzung aus Sicht der EU-Kommission vermutlich nicht ausreichen. Deutschland droht eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof.

Share

Kommentar hinzufügen