Zu Gast: Susanne Pfeffer, Direktorin des Museums für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt am Main

Neue Chefin im Frankfurter Tortenstück – Susanne Pfeffer leitet das MMK
Susanne Pfeffer ist seit dem 1. Januar Leiterin des Frankfurter Museums für Moderne Kunst. Im vergangenen Jahr hatte sie großen Erfolg auf der Biennale in Venedig, denn sie kuratierte die Ausstellung von Anne Imhof, die mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet wurde. Fünf Jahre lang hat Susanne Pfeffer das Fridericianum in Kassel geleitet. Nun ist die exzellente Kennerin der Gegenwartskunst und weltweit bestens vernetzte Kunsthistorikerin Direktorin des MMK mit seinen drei Ausstellungsorten. Vor allem die postmoderne Architektur des Tortenstücks, des Haupthauses in der Frankfurter Domstrasse hat es ihr angetan. Weil in dem Gebäude des Architekten Hans Hollein kein Raum dem anderen gleiche, sei es ideal für künstlerische und kuratorische Experimente. Susanne Pfeffer ist zu Gast im hr2-Kulturfrühstück ab 9:10 Uhr und erzählt von ihren Plänen.

Susanne Pfeffers Buchempfehlungen:
Pierre Clastres: „Archäologie der Gewalt“, Übers.: Marc Blankenburg, Diaphanes Verlag 2008
Dichtungen des Michelangelo, Übers.: Rainer Maria Rilke, Insel Verlag 1951
Robert Musil: „Der Mann ohne Eigenschaften“, Rowohlt Verlag

Share

Kommentar hinzufügen