Gesellschaft – Brauchen wir einen Minister für Einsamkeit?

Ein Mann auf einem Steinweg (Unsplash / Julian Laurent)Mit der Bekämpfung der Einsamkeit soll sich ab dieser Woche eine Ministerin in Großbritannien beschäftigen. Etwa neun Millionen Briten leiden nach Angaben des Roten Kreuzes darunter. Das Gefühl sei oft auch selbst verschuldet, kritisiert der Psychiater Borwin Bandelow.

Borwin Bandelow im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 28.07.2018 18:19
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen