Ein Loblied auf das negative Denken – "Der größte Fehler ist, zu glauben, man habe alles im Griff"

Porträt des Philosophen Konrad Paul Liessmann (Zsolnay Verlag / Heribert Corn, www.corn.at)Keine Probleme mehr, sondern nur noch Herausforderungen? Negative Gedanken einfach abschütteln? Das komme einer Verleugnung der Wirklichkeit gleich, kritisiert der Philosoph Konrad Liessmann und plädiert mit Schopenhauer und den Stoikern für mehr negatives Denken.

Konrad Paul Liessmann im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 20.07.2018 07:47
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen