Andreas Monsch und die Alzheimer-Forschung

Der grösste Pharma-Konzern der Welt will die Alzheimer-Forschung aufgeben. In der Medienmitteilung erklärte der US-Pharmakonzern, man wolle dort investieren, wo man Aussicht auf Erfolg habe. Was heisst das für die Betroffenen? Andreas Monsch, Leiter der Memory-Klinik ist Gast von Ivana Pribakovic.Andreas Monsch ist Leiter der ältesten Memory-Klinik Europas, der Memory Klinik des Felix Blatter Spitals in Basel. Der Neuropsychologe klärt ab, ob jemand Anzeichen von Alzheimer oder eine andere Hirnstörung hat. Was hält er vom Entscheid von Pfizer? Was heisst das für uns alle, die wir älter werden? Sind Ältere für die Pharma-Industrie zu wenig lukrativ? Und wie erkennt man Demenzanzeichen?

Share

Kommentar hinzufügen