Kurt Beck – Opferbeauftragter der Bundesregierung

Als der Attentäter Anis Amri vor einem Jahr mit einem LKW auf den Berliner Breitscheidplatz raste, war es der bislang schwerste islamistische Anschlag in Deutschland. Damals waren zwölf Menschen getötet worden. Verletzte, Hinterbliebene und Rettungskräfte kämpfen noch heute mit den Folgen. Deutschland war nicht wirklich vorbereitet, stellt der Opferbeauftragte der Bundesregierung Kurt Beck fest. Mariela Milkowa hat ihn zum Interview in Berlin getroffen.

Share

Kommentar hinzufügen