Johannes "Jogi" Bitter und Michael "Mimi" Kraus, Handball-Weltmeister

Sie kamen beide unverhofft zum Einsatz und waren damit Teil des WM-Wintermärchens 2007. Johannes „Jogi“ Bitter und Michael „Mimi“ Kraus wurden bundesweit bekannt, als sie Deutschland bei der Handball WM 2007 zum Sieg führten. Mimi Kraus kam für den verletzten Kapitän Markus Baur und füllte die Rolle des Spielmachers mitreißend aus. Keeper Jogi Bitter kam im Finalspiel gegen Polen für den verletzten Torhüter Henning Fritz und machte den krassen Außenseiter Deutschland zum Handball-Weltmeister, nach 29 Jahren. Und 10 Jahre später spielen Johannes „Jogi“ Bitter und Michael „Mimi“ Kraus wieder gemeinsam. Die ehemaligen Weltmeister wechselten zum TVB 1898 nach Stuttgart.

Share

Kommentar hinzufügen