David Schwappach: Aktionswoche der Stiftung Patientensicherheit

Auch in Spitälern passieren Fehler. Viele wären vermeidbar, nur werden sie oft vom medizinischen Personal nicht angesprochen. Die Kommunikation in klinischen Situationen müsse verbessert werden, fordert David Schwappach von der Stiftung für Patientensicherheit im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.Aus Angst vor dem Chef, weil eine Situation unterschätzt wird oder auch einfach, weil die Stimmung im Team nicht leiden soll: Das Gesundheitspersonal weist auf Fehler oft gar nicht hin, obwohl diese offensichtlich wären. Es brauche eine bessere Verständigung zwischen Ärzten und Pflegepersonal, sagt Professor David Schwappach, der wissenschaftliche Leiter der Stiftung Patientensicherheit Schweiz. Diese Woche findet in Schweizer Spitälern die Aktion «Speak up!» statt: Das medizinische Personal soll in brenzligen Momenten seine Stimme erheben, unabhängig von der hierarchischen Position. Das muss eingeübt werden – David Schwappach regt eine offene Kommunikationskultur in den Spitälern an. Auch die Patienten sollten sich wehren und: «seinem eigenen Gefühl mehr Vertrauen schenken», sagt Schwappach.

Share

Kommentar hinzufügen