Markus Beckedahl über Googles Infobox – "Ein zweischneidiges Schwert"

Ein Laptop mit Symbolen von Google-Diensten (imago/Ulrich Roth)Vor einer Wahl interessieren sich die Wähler ganz besonders für die Positionen der Politiker. Mit individuellen Infoboxen möchte Google nun im Bundestagswahlkampf mitmischen. Journalistische Zwischenfilter entfallen dabei jedoch. Netzaktivist Markus Beckedahl findet das heikel.

Markus Beckedahl im Gespräch mit Julius Stucke und Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 16.02.2018 16:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen