Vor 20 Jahren: Jahrhundertflut an der Oder – Immer noch viel zu wenige Überschwemmungsgebiete

Als das Wasser kam: Ratzdorf aus der Luft fotografiert (picture alliance / dpa / Torsten Silz)Vor zwei Jahrzehnten stand der Osten Brandenburgs unter Wasser, die Jahrhundertflut an der Oder schwemmte alles weg, was ihr in den Weg kam. Heute gibt es stärkere Deiche, aber immer noch wenig Ausweichraum für den Fluss – das Fazit des BUND ist ernüchternd.

Sascha Maier im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 23.01.2018 05:47
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen