Jürg Schmid verlässt Schweiz Tourismus

Der oberste Verkäufer der Schweiz tritt ab: Jürg Schmid verlässt nach 18 Jahren als Direktor die Marketing-Organisation Schweiz Tourismus. Im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann zieht er Bilanz.«Den Massentourismus sollten wir anderen überlassen und uns auf Qualitätstourismus konzentrieren», sagt Jürg Schmid. Er hat rund um den Globus die Werbetrommel für die Schweiz gerührt und unser Land vor allem als spektakuläres Naturerlebnis angepriesen. Seinem Ruf sind immer mehr Touristen aus fernen Destinationen gefolgt – dafür haben die Gäste aus den Nachbarländern zunehmend einen Bogen um die Schweiz gemacht. Dabei spielten nicht beeinflussbare Faktoren wie der starke Franken gegen ihn. «Digital ist Schweiz Tourismus top», sagt Schmid, der seinerzeit aus der Computerbranche kam. Was hat Jürg Schmid mit seiner Organisation für den hiesigen Tourismus sonst noch bewirken können?

Share

Kommentar hinzufügen