Hans Jellouschek, Paartherapeut

Eine Beziehung wird von allein schlechter, verbessern können wir sie nur selber durch unser aktives Dazutun“. Das ist eine Erkenntnis von Hans Jellouschek. Der Österreicher und promovierte Theologe gilt seit Jahrzehnten als Deutschlands Beziehungspapst. Ende der 80er Jahre gründete er in Ammerbuch eine Fortbildungs- und Paartherapiepraxis, die er mit seiner Frau Margarete Kohaus-Jellouschek leitete. Sie verstarb 1998 an Krebs. Auch aus dieser tiefen Erfahrung schöpfte Hans Jellouschek Kraft und veröffentlichte „Bis zuletzt die Liebe. Als Paar im Schatten einer tödlichen Krankheit“. Im vergangenen Jahr schrieb er über „Paare und Krebs“. Gerade erschien sein neuester Ratgeber, „Wie aus Abbrüchen Aufbrüche werden“.

Share

Kommentar hinzufügen