Jan-Philipp Sendker, Journalist und Bestsellerautor

Erfüllte sich einen Kindheitstraum und schrieb einen dreieinhalb Millionen mal verkauften Roman. | Jan-Philipp Sendker war hartnäckig und auch ein wenig größenwahnsinnig. Der Asien- und Amerika- Korrespondent des „Stern“ erfüllte sich mit Ende 30 seinen Kindheitstraum, kündigte und wurde Schriftsteller. Zwei Jahre schrieb er an seinem Debütroman, der Geschichte einer bedingungslosen Liebe zwischen einem blinden Jungen und einem verkrüppelten Mädchen in den Bergen Burmas. In Deutschland mit 6.000 verkauften Exemplaren erst ein kommerzieller Flop, dann wird „Herzenhören“ in 25 Sprachen übersetzt und 3 ½ Millionen mal verkauft. Damit ist Jan-Philipp Sendker der unbekannteste Bestsellerautor Deutschlands, inzwischen hat er sein sechstes Buch veröffentlicht.

Share

Kommentar hinzufügen