Zu Gast: Hans Sarkowicz, Historiker und hr2-Ressortleiter

Das Radio wurde in Deutschland relativ spät eingeführt, die ersten Sendungen begannen 1923. Lange war die Sorge, dass das Radio direkt zur Weltrevolution aufrufen könnte, zu groß. So wurde das Radio zunächst ein Kulturinstrument für Unterhaltung und Bildung. Opern, Theater und Konzerte konnten mit einem Radiogerät von zuhause aus verfolgt werden. Hans Sarkowicz über das Radio in den 20er Jahren und seine Bedeutung.

Share

Kommentar hinzufügen