Zu Gast war Barbara Sichtermann, Schriftstellerin und Erzählerin des Häuserkampfs

Die Schriftstellerin Barbara Sichtermann und ihr Bruder Kai erzählen die Geschichte des Häuserkampfes: Jede Generation sucht sich ihre eigene Revolution. Als die 68er verstummten und den Gang durch die Institutionen antraten, machten sich junge Männer und Frauen auf, die Städte zu erobern. Dabei ging es nicht nur um bezahlbaren Wohnraum. Die sogenannten „Instandbesetzer“ wollten alte Häuser erhalten und eine andere Lebensform propagieren, die einst in den Berliner Kommunen angefangen hatte. Die Journalistin und Autorin Barbara Sichtermann hat mit ihrem Bruder Kai, Gründungsmitglied der legendären Band „Ton Steine Scherben“, nun die Geschichte des Häuserkampfes in der Bundesrepublik aufgeschrieben.

Share

Kommentar hinzufügen