Selbstverwaltete Gebiete in Syrien – "In wenigen Wochen droht ein zweites Aleppo"

Ein syrischer Weißhelm rennt durch Rauch in der Stadt Douma nahe Damaskus, die von Regimegegnern gehalten wird. (AFP / Sameer Al-Doumy)„Menschen sind eingekesselt und werden ohne Pause bombardiert“, so beschreibt Omar Sharaf die Lage seiner Familie in der Nähe der syrischen Hauptstadt Damaskus. Es drohe bald ein zweites Aleppo, warnt der mittlerweile in Deutschland lebende Syrer – und die Welt schaue einfach zu.

Omar Sharaf im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 15.09.2017 08:37
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen