Sicherheitskonzept – Skepsis gegenüber De Maizierès‘ Plänen

Das Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln. (dpa / Oliver Berg )Das neue Sicherheitskonzept von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sieht der Berliner Jura-Professor Christoph Möllers kritisch. Zentralisierung von Behörden passe nicht in die Zeit. Außerdem seien diese in Phasen der Umorganisation lange mit sich selbst beschäftigt.

Christoph Möllers im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 13.07.2017 08:36
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen