SWR2 IdW vom 27.08.16 mit Florian Westphal, Geschäftsführer Ärzte ohne Grenzen

mit Rebecca Lüer. | Der Geschäftsführer der Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“, Michael Westphal, wirft der Bundesregierung „Abschottungspolitik“ vor. Ziel sei es, „Menschen davon abzuhalten und es ihnen unmöglich zu machen, nach Europa zu gelangen, um Sicherheit zu finden“, sagte Westphal im SWR Interview der Woche. Westphal ruft dazu auf, Familienzusammenführungen für Flüchtlinge zu erleichtern. Denkbar seien außerdem kurzfristige humanitäre Visa. Westphal lobt das Engagement der Bevölkerung in Deutschland. Das sei nach wie vor enorm groß.
Weitere Themen des Gesprächs sind die Initiativen der Organisation in Afrika, die vermehrten Angriffe auf Krankenhäuser in Krisengebieten sowie die Versorgung von Armutsregionen mit Medikamenten und Impfstoffen.

Share

Kommentar hinzufügen