Italien – "Erdbewegungen von unglaublicher Gewalt"

Ein Mann steht zwischen Trümmern. (AFP)Menschen, die mit bloßen Händen nach Verschütteten suchen, Straßen „in verheerendem Zustand“ – das berichtet Korrespondent Karl Hoffmann über die Situation nach dem Erdbeben in Mittelitalien. Man befürchte auch, dass die Zahl der Todesopfer noch steigen werde.

Karl Hoffmann im Gespräch mit André Hatting
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 02.03.2017 11:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen