«Wir sind die Schweiz» – Jürg Brühlmann, Teil 4

Wie steht es in der Sekundarschule Amriswil mit Französisch? Ivana Pribakovic spricht darüber mit drei 14-jährigen Schülerinnen und einem Schüler, die sich an einem Schüleraustausch mit der freiburgischen Gemeinde Domdidier beteiligt haben. Ist ihnen die Romandie dadurch etwas näher gerückt?Mindestens eine der drei anderen Landessprachen müssten Schweizerinnen und Schweizer sprechen, in der Deutschschweiz ist das meistens Französisch. Was man aber nicht regelmässig braucht, geht leicht vergessen – sogar bei den Verantwortlichen in der Sekundarschule im thurguischen Amriswil: Der Schulleiter beispielseise hat Französisch zwar in der Schule lernen müssen. Zu einer lebendigen Sprache geworden ist ihm Französisch aber erst während der Rekrutenschule in der Westschweiz.

Share

Kommentar hinzufügen