The Jooles

Hohleisen, Flachausheber und verschiedene Schneideklingen liegen bereit. Dann macht sich der Meister an die Arbeit. Zieht die ersten Linien auf der Linoleumfläche, schneidet und schabt Strukturen hinein. Alles spiegelverkehrt. Jetzt walzt er Farbe drüber und drückt einen Papierbogen drauf. Fertig ist der Linoleumschnitt. Picasso und Matisse haben gerne so gearbeitet.

Mit viel Liebe zum Detail ist auf diese Weise jetzt auch das Debutalbum der Berliner Band The Jooles entstanden. Darauf hat jeder Song sein eigenes Motiv, seine eigene kleine Kachel. Ganz schön Vintage! Aber das passt auch zum Retro-Soul der Gruppe. Wieviel Liebe zum Detail sonst noch im Erstlingswerk steckt, das können uns The Jooles selbst verraten. Sie sind live zu Gast im Radioeins-Studio im Babylon…

Share

Kommentar hinzufügen