Julia Huk und Isabella Kohls und "Bridges – Musik verbindet"

„Musik verbindet“ und „Musik ist eine universelle Sprache“: Sind das nur Sprüche, nur billige Klischees? Nicht für Isabella Kohls und Julia Huk! Die beiden machen selber Musik und haben das immer als etwa Verbindendes erlebt, etwas was jeder verstehen kann. Als sich die beiden jungen Frauen dann im letzten Jahr die Frage gestellt haben, was sie denn für Flüchtlinge tun könnten, war klar: Wir machen Musik! Wir gründen ein Orchester: Ein Orchester für Syrer, Eritreer, Afghanen, Frankfurter und alle die Lust haben mitzuspielen Sie nannten ihr Projekt „Bridges – Musik verbindet“, mehr als 60 Musiker aus 10 Nationen machten mit und jetzt, am kommenden Dienstag geben sie ihr erstes Konzert. Stefan Bücheler hat mit den beiden Initiatorinnen des Projekts gesprochen.

Share

Kommentar hinzufügen