Kulturgeschichte des Stinkefingers – "Was Schlimmes, Aggressives, Sexuelles"

Die US-Sängerin Madonna reckt bei einem Auftritt während ihrer "Sticky and Sweet Tour" im Juli 2009 in Madrid beide Mittelfinger in die Höhe. (picture alliance / dpa / efe J.j. Guillen)Vulgäre Beleidigung, Zeichen von Potenz und Verachtung: Von der Antike bis zu Varoufakis sichert der gereckte Mittelfinger maximale Aufmerksamkeit. Romanistikprofessor Reinhard Krüger hat eine Kulturstudie zur Schmäh-Geste vorgelegt und erklärt ihre starke Wirkung.

Reinhard Krüger im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 16.10.2016 06:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen