Sebastian Koch

Koch kommt in Karlsruhe zur Welt und verbringt seine Kindheit in Stuttgart. Blockflöte, Trompete, Geige, schließlich die Erlösung: Gitarre. Aus Koch hätte Prince werden können, aber da hing sein Herz schon an den Peymann-Inszenierungen der späten 70er-Jahre. Er besuchte die Falkenberg-Schule für Schauspiel in München, hatte verschiedene Theater-Engagements und zog Anfang der 90er Jahre nach Berlin. 1997 verkörpert er Andreas Baader im Zweiteiler „Das Todesspiel“, spätestens jetzt kennt eine breite Öffentlichkeit sein Gesicht. Sebastian Koch ist der erste Schauspieler, der in einem Jahr mit gleich 2 Grimme-Preisen ausgezeichnet wurde und „Das Leben der Anderen“ bekam, wie wir wissen, den Oscar.

Share

Kommentar hinzufügen