Fred Breinersdorfer, Drehbuchautor und Rechtsanwalt

In der kommenden Woche kommt „Das Tagebuch der Anne Frank“ in die Kinos, mit Lea van Acken, Martina Gedeck und Ulrich Noethen in den Hauptrollen. Das Drehbuch dazu stammt von Fred Breinersdorfer, einem Mann, der sich mit zeithistorischen Stoffen auskennt. Er war unter anderem auch für „Elser“ und „Sophie Scholl – Die letzten Tage“ verantwortlich. Breinersdorfer, von Haus aus Jurist und Rechtsanwalt, schreibt nicht nur Drehbücher für Film und Fernsehen (z.B. Tatort). Er arbeitet auch als Regisseur und Produzent.

Share

Kommentar hinzufügen