Militärhistoriker zu 100 Jahre Verdun – "Erste Materialisierung des totalen Krieges"

Französische Infanterie auf dem Schlachtfeld von Verdun im 1. Weltkrieg (1914-1918). (picture alliance / AFP)Bis zu 6000 Gefallene pro Tag, Millionen Granaten kamen zum Einsatz, auch Giftgas: Das zehnmonatige massenhafte Sterben in der Materialschlacht von Verdun markiert den Auftakt eines neuen, industrialisierten Krieges, erklärt der Militärhistoriker Sönke Neitzel.

Sönke Neitzel im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 28.08.2016 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen