Hartmut Fähndrich: Übersetzer arabischer Literatur

Ein Schweizer Literaturpreis für einen Übersetzer? Der Arabist und Islamwissenschaftler Hartmut Fähndrich erhält den Spezialpreis für seine zahlreichen Übersetzungen. Im Tagesgespräch bei Marc Lehmann macht er sich Gedanken über die mangelnde Neugier an der arabischen Literatur.Als ETH-Lehrbeauftragter und langjähriger Betreuer des arabischen Programms beim Basler Lenos-Verlag, gilt Hartmut Fähndrich als einer der engagiertesten Fürsprecher arabischer Kultur im deutschen Sprachraum. Er misst der Literaturvermittlung besondere Priorität im Austausch zwischen sich fremden Kulturräumen zu. Was andere Menschen und Völker denken und fühlen, auf welche Traditionen sie zurückgreifen, wie sie sich mitteilen – das kommt in der Literatur direkt zum Ausdruck. Umso mehr erstaunt es den gebürtigen Deutschen, dass angesichts der Omnipräsenz von Nachrichten aus dem arabischen Raum, bei uns kein grösseres Interesse besteht an arabischer Kultur. Wie verschafft sich Hartmut Fähndrich einen Überblick über die arabische Literatur? Wie wählt er seine Werke aus? Und wie geht er bei der Übersetzung vor? Antworten des Preisträgers im Tagesgespräch.

Share

Kommentar hinzufügen