Paul van Dyk im Streit mit der AfD – "Gute Chancen für ein Verbot"

(picture alliance / dpa / Matthias Balk)Der Berliner DJ Paul van Dyk will nicht, dass die Alternative für Deutschland (AfD) seinen Song „Wir sind wir“ zu ihrer Hymne macht. Ein Verbot sei „durchaus möglich“, sagt der Rechtsanwalt Michael Terhaag, besonders, da die AfD den Song als Einlaufmusik verwende.

Michael Terhaag im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 25.08.2016 18:20
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen