Zu Gast: Daniel Hope, Menuhin-Verehrer

Der große Geiger Yehudi Menuhin nannte ihn sein „musikalisches Enkelkind“. Daniel Hope hat bei dem Meister gelernt und trotz des großen Altersunterschieds standen sie sich künstlerisch und menschlich sehr nahe. Um seine ganz persönliche Bewunderung für den großen Musiker zum Ausdruck zu bringen, hat Daniel Hope nun aus Anlass von Yehudi Menuhins 100. Geburtstag ein Album mit Werken aufgenommen, die er mit seinem musikalischen Vorbild verbindet. Das neue Album, seine Beziehung zu seinem Mentor Menuhin und seine jüngste Zusammenarbeit mit dem Theaterregisseur Robert Wilson für ein Hörspiel stehen im Mittelpunkt des Gesprächs.

Share

Kommentar hinzufügen