UN-Gremium entscheidet über Wikileaks-Gründer – Vergewaltigung oder politisches Komplott?

Julian Assange im Gespräch mit dem UN-Menschenrechtsrat. Assange wurde aus der ecuadorianischen Botschaft in London zugeschaltet. (AFP - Fabrice Coffrini)Am Freitag urteilt ein UN-Gremium über den Wikileaks-Gründer Julian Assange. Sollte das Gremium zu Assanges Gunsten entscheiden, müssten England und Schweden das akzeptieren, fordert Theaterregisseurin Angela Richter. Richter ist eine Vertraute Assanges und hatte seinen Fall auf die Bühne verarbeitet.

Angela Richter im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandradiokultur.de, Kompressor
Hören bis: 12.08.2016 15:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen