Nach den Kölner Übergriffen – "Diese Debatte ist ein bisschen eklig"

Der Schauspieler und Komiker Fatih Çevikkollu. (dpa / picture alliance / Jan Knoff)Dem Kölner Kabarettisten Fatih Çevikkollu ist trotz der Gewalttaten am Kölner Hauptbahnhof die Vorfreude auf Karneval nicht vergangen. Die gesellschaftliche Debatte halte er für unzureichend: „Der Vorfall sind sexuelle Belästigungen, und wir reden nur über Nordafrikaner.“

Moderation: Nicole Dittmer und Christian Rabhansl
www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Hören bis: 19.07.2016 18:19
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen