Osteuropa-Historiker Karl Schlögel

Syrien hält die Welt in Atem, aber heute rückt auch der Ukraine-Konflikt wieder ins Blickfeld: Beim Vierertreffen zwischen Russland, der Ukraine mit den Vermittlern Deutschland und Frankreich. «Was ist vom Gipfel zu erwarten?». Gespräch mit Osteuropa-Historiker Karl Schlögel.Die Krim wurde annektiert, in Donezk marodieren die Separatisten und von Moskau aus zieht Putin die Fäden. Einen Krieg zwischen den Brudervölkern Russland und Ukraine hätte man sich nicht vorstellen können, doch inzwischen sind Tausende getötet worden und Hunderttausende sind auf der Flucht. Gibt es einen Ausweg aus der Krise? Schlögel, einer der profundesten Russland-Experten im deutschen Sprachraum, ist skeptisch: Er befürchtet ein Einfrieren des Konflikts.

Share

Kommentar hinzufügen