Lea Streisand

Bestimmt schien die Sonne noch bis in die Nacht hinein, als Lea am 24. Juli 1979 in Ost-Berlin zur Welt kam. Das Mädchen schreibt regelmäßig Tagebuch und mit 16 macht es sich Notizen zur ungewöhnlichen Lebensgeschichte seiner Großmutter. Diese Geschichte wird viele Jahre später als Fortsetzungsroman in der taz erscheinen. Lea Streisand liest ihre Texte seit 2003 auf verschiedensten Lesebühnen, arbeitet für Zeitungen und hat bislang 2 Bücher geschrieben. Um sie als Kolumnistin für Radio Eins zu gewinnen, versprachen wir, ihr Haar täglich zu Gold zu spinnen, aber das hat sie zum Glück vergessen. Wir sind sehr stolz, sie diesen Sonntag in der Hörbar begrüßen zu dürfen.

Share

Kommentar hinzufügen