AfD, Piraten und Co. – "Die Protestwahl ist enttabuisiert"

Ein Wahlplakat der Alternative für Deutschland (AfD) mit der Aufschrift "Hamburg muss handeln" und "die Politik!" für die Hamburger Bürgerschaftswahl  (dpa / picture alliance / Daniel Bockwoldt)Große Parteien sind out – Protestparteien haben Hochkonjunktur. Das sei besser als viele denken, meint Christoph Seils, politischer Korrespondent des Magazins „Cicero“. Denn es zeige, „dass die Demokratie atmet“.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen