Nationalbibliothek in Jerusalem – Warum Israel deutsches Kulturgut ins Netz stellt

Das undatierte Handout des Schweizer Architekturbüros Herzog/de Meuron zeigt den Lesesaal des geplanten Neubaus der Israelischen Nationalbibliothek in Jerusalem. Zum 50-jährigen Jubiläum der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und Deutschland stellt Israels Nationalbibliothek deutsches Kulturgut ins Netz. Ein Gespräch mit dem Archivar Stefan Litt über die Dokumente deutsch-jüdischer Zeitgeschichte.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen