Psychiatrie – Vorbeugen statt zwangseinweisen

Ein Mann boxt durch ein zerbrochenes Fenster.Bis zu 10.000 Menschen werden jedes Jahr in Deutschland zwangsbehandelt. Der Medizinethiker Jochen Vollmann sieht darin ein ethisches Deilemma – und fordert stattdessen „Behandlungsbündnisse“ zwischen Arzt und Patient.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen