Wolfgang Ramadan, bayerisches Universalgenie – 21.11.2014

„I bin a totaler Bayer!“ Wolfgang Ramadan ist bayerischer Poet, Entertainer und Organisator von Kulturevents. Seine Spezialität: Real bairische Aphorismen, Mutmacher, Denkzettel, Vortragsgedichte und Gebrauchslyrik. Seine Kindheit in München war nicht leicht: Die ersten Lebensjahre verbrachte er in Pflegefamilie, bis er mit sechs wieder zu seiner Mutter und dem gewalttätigen Stiefvater kam. Er flüchtete sich in Traumwelten, in die Natur des Englischen Gartens und in den Sport. Mit 15 zog er schließlich von zuhause aus. Nach einer kaufmännischen Lehre machte er sich erfolgreich mit einer Event- und Werbeagentur selbstständig. Mit dem Geld, das er damit verdiente, gönnte er sich mehrere Auszeiten: Er zog er als Straßenmusiker durch Südeuropa, lebte zwei Jahre in Portugal und fünf Jahre in Indien. Nebenbei begann er zu schreiben: Mit Mundart-Liebesgedichten trat er schließlich als Bühnenlyriker auf. 1990 wurde Ramadan Kulturreferent von Garching bei München und einige Jahre danach Kulturamtsleiter in Unterföhring. Heute organisiert er Kulturveranstaltungen und tritt selbst erfolgreich als Musiker, Poet und Entertainer auf.

Share

Kommentar hinzufügen