Transplantationsmedizin – Die Organspende in der Sackgasse

Ein Styropor-Behälter zum Transport von zur Transplantation vorgesehenen Organen wird am 27.09.2012 in Berlin am Eingang eines OP-Saales vorbei getragen.Es werde niemals ausreichend Spenderorgane geben, sagt Alexandra Manzei von der Uni Augsburg. Die einzige Lösung sei deshalb, nach lebensrettenden Alternativen zur Transplantation zu forschen, so die Gesundheitssoziologin.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen