Bildende Kunst – "Duisburg hat eine Chance vergeben"

Holzkreuze erinnern in Duisburg am Ort des Loveparade-Unglücks an die Toten.Kunst sei eine gute Möglichkeit, Traumata zu verarbeiten, sagt Oliver Scheytt. Deshalb sei Duisburgs Absage zum Ausstellungsprojekt von Gregor Schneider zur „Loveparade“ eine falsche Entscheidung gewesen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen