Ruhrtriennale – "Zeigen, was woanders nicht entstehen kann"

Der Intendant des Kunstfestivals "Ruhrtriennale"Mit Kunstinstallationen, einer Oper und einem Knochenstaub-Ballett eröffnet heute Abend die letzte Ruhrtriennale-Saison unter Intendant Heiner Goebbels. Er wolle dem Publikum künstlerische Formen anbieten, wie sie „nie gesehen wurden“, sagt er.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen