Datenklau – "Ich bin ziemlich gelassen"

Zwei orangefarbene Netzwerkkabel hängen vor vor einem Computer-Bildschirm, der Zahlenkolonnen mit einem binären Code zeigt.Über eine Milliarde Datensätze aus dem Internet soll eine Hacker-Gruppe aus Russland erbeutet haben. Der Technikforscher Sandro Gaycken aber gibt sich davon unbeeindruckt: Er glaube nicht, dass eine große Gefahr von dem Datenklau ausgeht.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen