E-Books – "Verflachung der Literatur"

E-Book und Buch„Gute Bücher brauchen Fürsprecher“, sagt Jan Brandt. Bei zunehmendem finanziellen Druck, der an die Autoren weitergereicht werde, befürchtet er auch Auswirkungen auf das Schreiben. Schriftsteller seien gezwungen, die Skandalfähigkeit von Literatur zu erhöhen, um den Verkauf zu steigern.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen