Prof. Georg Behrens, Präsident der Deutschen AIDS-Gesellschaft

Hoffnung in einem reduzierten Umfang | Vor 30 Jahren glich ein positiver HIV-Test einem Todesurteil. Heute ist Aids eine beherrschbare, chronische Krankheit. Die Lebenserwartung bei medizinisch behandelten Aids-Patienten ist annähernd normal. Dennoch gibt es weltweit über 35 Millionen HIV-positive Menschen, die meisten leben in Afrika und viele haben keinen Zugang zu medizinischer Versorgung. Trotz erfolgreicher Aids-Präventionsmaßnahmen führt die zunehmende Kriminalisierung von Homosexuellen z.B. in Russland, Indien und Uganda zu einer weiteren Ausbreitung von Aids. Prof. Georg Behrens von der Medizinischen Hochschule in Hannover ist einer der führenden Aids-Forscher und er ist Präsident der Deutschen Aids-Gesellschaft.

Share

Kommentar hinzufügen