Handelsbeschränkungen – "Sanktionen setzen ein klares Zeichen"

Das Gebäude der Rossia Bank in St. Petersburg am 21.3.2014. Visa und Mastercard stoppten Transaktionen von Kunden dieser Bank als Teil der US-amerikanischen Sanktionen gegen Russland.Sanktionen seien ein sehr starkes Mittel der Politik, um klare Signale gegen Grenzüberschreitungen zu setzen, sagt der Politologe Sascha Werthes. Sie könnten bei den Betroffenen allerdings „eine Wagenburgmentalität“ befördern.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen