Michael Füchsle, Kletterer mit Handicap – 19.12.2013

„Mit mir selbst bin ich streng. Sonst wäre ich wohl auch nicht aus dem Rollstuhl heraus gekommen.“ Michael Füchsle war Profi-Kletterer bis eine lebensbedrohliche Krankheit 2005 alles veränderte. Mit einem Darmdurchbruch und einer Blutvergiftung musste Füchsle ins Krankenhaus. Es folgten lebensbedrohliche Operationen. Nach 14 Tagen Koma wachte Füchsle auf und war komplett gelähmt. „Nicht mal den kleinen Finger konnte ich bewegen. Der Rollstuhl schien mein ständiger Begleiter zu werden. Die Ärzte rieten meinen Eltern schon mal einen Pflegeplatz zu suchen.“ Doch sie hatten nicht mit dem sportlichen Ehrgeiz von Michael gerechnet. Er kämpfte sich zurück ins Leben und klettert heute wieder. Heute will er anderen Menschen mit Handicap Mut machen, sich nicht aufzugeben.

Share

Tags:

Kommentar hinzufügen