Ökonomisierung der Geisteswelt – Soziologe kritisiert die Nachlässigkeit des Staates im Bezug …

Als "akademischen Kapitalismus" bezeichnet Soziologe Richard Münch die Entwicklung der globalen Hochschullandschaft. Die Unis würden wie Unternehmen agieren – mit all dem ökonomischen Druck. Ratings und Evaluationen setzten sie zudem unter Druck, wirtschaftlich zu handeln.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share

Kommentar hinzufügen