Gunther Emmerlich, Opernsänger und Moderator – 04.10.2013

Gunther Emmerlich verrät, was er seinen Kindern fürs Leben mitgeben möchte und inwiefern eine Herz-OP vor einigen Jahren seinen Alltag verändert hat. Außerdem verrät er, warum seine Frau wegen ihm mal vor Glück ohnmächtig wurde. „Ich bin lieber vielseitig als einfältig. Das Leben ist zu kurz, um immer dasselbe zu machen.“ Diese Sätze hat sich Gunther Emmerlich zu Herzen genommen. Eigentlich ist der Thüringer Opernstar gelernter Betonbauer und Bauingenieur, doch seine wahre Liebe war schon immer die Musik. 20 Jahre lang gehörte er zum Ensemble der Dresdner Oper. Bis heute steht er auf den renommiertesten Bühnen der Welt, u.a. in der New Yorker Carnegie Hall, in der Legenden wie Frank Sinatra auftraten. Mit seiner Sendung „Showkolade“ wurde Emmerlich zudem in der DDR zum Fernsehstar. Gleichzeitig führte die Stasi eine Akte über ihn mit dem Decknamen „Sänger“ bzw. „Solist“. “ Nach der Wende war Emmerlich Moderator bei ARD und ZDF und mehr als zehn Jahre Gastgeber der ARD-Serie „Zauberhafte Heimat“. Geboren wurde Emmerlich 1944. Seinen Vater, der im Krieg fiel, lernte er nie kennen. Als er gerade mal elf war, starb seine Mutter an Multipler Sklerose. Seine ältere Schwester adoptierte ihn daraufhin und zog ihn groß. Bis heute geht Familie ihm deshalb über alles. Mit seiner Frau ist Emmerlich seit 34 Jahren verheiratet. Er hat drei Kinder und sieben Enkelkinder.

Share

Kommentar hinzufügen