Steve Winwood, Musiker

Am 5. Juli wird Steve Winwood mit seiner Band im Rahmen der „Jazz Open“ in Stuttgart auf dem Schlossplatz auftreten. Schon als Teenager war er Sänger und Songschreiber bei der Spencer Davis Group aus Birmingham. Seine Stimme und sein unverwechselbares Orgelspiel machten Songs wie „Keep On Running“, „Gimme Some Loving“, „Somebody Help Me“ oder „I‘ m A Man“ zu großen Hits in den 60er Jahren. Mit der Band Traffic fand Winwood das Experimentierfeld, das er bei Spencer Davis vermisst hatte. Blind Faith wurde durch ihn neben Eric Clapton und Ginger Baker zu einer der spektakulärsten sogenannten Supergroups Ende der 60er Jahre. Man erfährt aber auch einiges über den Menschen Steve Winwood, seine Familie und wie sich der nunmehr 65-Jährige seine Zukunft vorstellt.

Share

Kommentar hinzufügen