Gemeindepräsidentin Johanna Bartholdi und der Steuerpranger

Egerkingen ist eine kleine Gemeinde am Jurasüdfuss, zwischen Olten und Oensingen. Einst bekannt geworden mit der Fernsehserie «Motel», ist das Dorf mit dem «Steuerpranger» jetzt wieder in die Schlagzeilen gekommen. Gemeindepräsidentin und FDP-Politikerin Johanna Bartholdi ist Gast von Urs Siegrist.«Steuerpranger» heisst: An der Gemeindeversammlung in Egerkingen wurden die Namen von sechs säumigen Steuerzahlern öffentlich vorgelesen. Gemacht hat das die Gemeindepräsidentin von Egerkingen, die FDP-Politikerin Johanna Bartholdi.Im Tagesgespräch argumentiert sie: «Für mich ist das öffentliche Interesse, dass alle ihre Steuern bezahlen, höher zu gewichten als die Verletzung des Amtsgeheimnisses». Bartholdi, die nebenberuflich Jura studiert, ist sich bewusst, dass sie für die Nennung der Steuersünder verurteilt werden könnte. Sie hofft nun, die Politik werde reagieren und den Gemeinden die nötigen Sanktionsmöglichkeiten geben, damit die Steuern bei allen eingetrieben werden können.

Share

Kommentar hinzufügen