Interview der Woche am 1.12.2012: mit Dieter Hundt, BDA-Präsident

mit Pascal Lechler | Die Bundesregierung darf nach Ansicht von Arbeitgeberpräsident Hundt keine teuren Wahlgeschenke zu Lasten der Wirtschaft versprechen. Die Kostenentwicklung durch Atomausstieg und Energiewende hält Hundt für problematisch. Von Peer Steinbrück wünscht er sich eine Überarbeitung der Rentenpläne der SPD. Die Debatte über Altersarmut in Deutschland nennt der Arbeitgeberpräsident „populistisch übertrieben“.

Share

Kommentar hinzufügen